Freitag, 4. Juli 2014

Bacon-Schokoladenkuchen


180 g Gari
500 ml Kokosmilch

6 Eier
6 El Kakaopulver
180 g Palmzucker
150 g Feigen
100 g Kokosöl
1 tl Weinsteinbackpulver

180 g Bacon
120 g dunkle Schokolade

Gari mit der Kokosmilch verrühren und etwa 10 min einweichen lassen.

Dann den Rest (ausser den Bacon) dazugeben und alles mit dem Stabmixer bearbeiten.

130 g Bacon mit etwas Wasser in der Pfanne erhitzen, bis er Farbe annimmt, aber nich ganz knusprig ist, zu der Kuchenmasse dazugeben.

Den Kuchen bei 175° 35-45 min backen.

Den restlichen Bacon mit etwas Kokosöl sehr knusprig braten, beiseite stellen.

Den Kuchen abkühlen lassen, stürzen, und mit geschmolzener Schokolade übergisssen, die knusprigen Baconstücke drauf verteilen.


Bon Appétit!

Sonntag, 29. Juni 2014

Einfache Backkartoffeln mit Bacon


Bevor jemand fragt, ob Kartoffeln "Paleo" sind, hier nochmal ein längerer Artikel zu dem Thema.

NICHTS, was es heute gibt, ist "Paleo". Wir können nur drauf achten, die Schäden zu minimieren (Antinährstoffe zu minimieren) und das bestmögliche aus den Lebensmitteln für unsere Zwecke rauszuholen (Nährstoffreich essen)

Für die Backkartoffelwedges einfach Biokartoffeln mit der Schale in Wedges schneiden, mit den gewünschten Gewürzen (hier Ras el-Hanout, süße Paprika, Salz, Currymischung) und geschmolzenem Ghee/Kokosöl vermischen, und bei 180° 30-45 min in den Ofen geben. 15 Minuten vor dem ende kleingeschnittenen Bacon drauf verteilen und mitbacken lassen. Chorizo funktioniert auch wunderbar!

Dazu gab es einen Salat aus Feldsalat, Kimchi, Avocado und getrockneten Tomaten mit einem Limetten-Kokosdressing.



Bon Appétit!

Sonntag, 15. Juni 2014

Kokos-Bananeneis

Paleo schlemmen? Einfach, schnell? Hierlang, bitte.



Hierfür einfach 4 Bananen in Scheiben geschnitten einfrieren, dann mit 100g Kokoscreme/Kokosbutter und 150 ml Kokosmilch pürieren/mixen. Danach eventuell nochmal einfrieren, falls das Ergebnis noch zu flüssig ist!



Bon Appétit!

Mittwoch, 11. Juni 2014

Gegrillte Vanille-Aprikosen mit Honig



Die Aprikosen (Nektarinen oder Pfirsiche funkionieren hier natürlich genau so gut!) hierfür einfach halbieren und mit etwas Honig (ich habe dazu meinen Ingwerhonig genommen), geschmolzenem Kokosöl und einer Prise Salz und Vanille vermischen, dann auf ein Blech geben und unter den Backofengrill geben, bis sie Farbe annehmen. Fertig! Mit Kokoskefir, Joghurt, Eis oder Schlagsahne servieren, zu gegrilltem Fleisch oder Fisch auch fabelhaft!




Bon Appétit!

Einfacher Lachsauflauf

Für 400 g Lachs müssen hierfür 200 ml Kokosmilch mit einem Esslöffel grüner Currypaste ohne Zusätze (gibts in fast jedem Asiamarkt) und zwei Esslöffel Koriander Ghee oder Butter/Kokosöl und Kräuter der Wahl püriert werden. Mit Salz abschmecken.

Danach gibt man das ganze auf den aufgetauten oder frischen Lachs und lässt es etwa 10 Minuten unter dem Backofengrill stehen, fertig! Dazu gab es bei mir Rucola, Tomaten und Kimchi.



Bon Appétit!

Einfacher Kräuterhering & Salat mit Limetten-Kokosdressing


Den Hering langsam (am besten im Kühlschrank über Nacht, damit er nicht so viel Wasser verliert) auftauen lassen, falls er TK ist, dann einfach mit etwas geschmolzener Korianderghee übergiessen (oder Ghee/Kokosöl mit Kräutern mischen und drübergeben), etwas salzen und kurz unter den Backofengrill geben.

Für den Salat Feldsalat, Kimchi und frische Nektarinen aufeinander anrichten, und mit einem einfachen Dressing aus Kokoskefir, Limettensaft, Olivenöl (1:1:2), Salz und Kräutern der Provence übergiessen.


Bon Appetit!