Freitag, 29. Juni 2012

Ohne Worte..

Ich habe eine Kalorienzähler-App. Ich weiss, völliger Quatsch eigentlich, aber ich mags, ab und zu nachzuschauen, was für Makronährstoffe einzelne Lebensmittel z.B. haben, oder am Ende des Tages neugierigerweise nachzuschauen, wieviele Kohlenhydrate, Fette und Proteine ich denn zu mir genommen habe.
Die App heisst "Calorie Count" und hat neuerdings auch eine Art "Blog Feed" für die Leute, die ihr Essen gern öffentlich zeigen und darüber etwas schreiben Tag für Tag.
Und es macht mir Angst.
Die meisten Menschen, die den Feed benutzen möchten logischerweise abnehmen, und die Kalorienzahlen und Lebensmittel, die verzehrt werden, sind erschreckend.. Hier ein Beispiel:
"Pretty good day. A little over on my target but still a negative day"
Also, was man isst, ist egal, Hauptsache, man bleibt unter der Kaloriengrenze.. Dazu muss man nun wirklich nichts mehr sagen, oder? Wüsste mal gern, wozu man Tafelzucker ohne alles isst..und ich will erst garnicht wissen, was "Chicken Fingers" sind.



Und es gibt noch schlimmer Beispiele. Die meisten, die dort posten, essen jeden Tag um die 1200 kcal um abzunehmen, und dann nur Junk... Traurig.

Kommentare:

  1. Das erinnert auch an WW, denn die propagieren ja auch, dass man alles essen kann, so lange man die Points einhält. Mit echter Ernährungsumstellung hat das nicht wirklich was zu tun. LG

    AntwortenLöschen
  2. ich glaub der zucker kommt in den tee!

    AntwortenLöschen